KANTONSSPITAL AARAU
VOM PERSONALVERLEIH ZUM MANAGED SERVICE

Als Experte im Bereich Managed-IT-Services begleitet PIDAS das Kantonsspital Aarau (KSA) seit rund fünf Jahren im IT-Support. Wo PIDAS anfänglich vier Service Desk Agenten zur Unterstützung verlieh, hat das KSA den gesamten Service Desk und den Field Service an PIDAS ausgelagert.

ERFOLGE IM ÜBERBLICK

customer-service

Konstante Servicequalität

Die Durchgängigkeit von Teams führt zu einer verbesserten Erreichbarkeit und verbesserten Servicequalität.
stopwatch

Effizientes Dispatching

Die Effizienz wird erhöht, die Reaktionszeit verkürzt und die Zuweisungsqualität von Anliegen gesteigert.

development

Gemeinsame Weiterentwicklung

PIDAS und KSA wachsen gemeinsam und können somit die Effizienz des Betriebsmodells stetig steigern.

AUSGANGSLAGE

Das Kantonsspital Aarau, kurz KSA, ist das grösste Spital des Kantons Aargau und neben den Universitätsspitälern eines der grössten Zentrumsspitäler der Schweiz. Das Spital Zofingen ist 100%-ige Tochtergesellschaft und zusammen mit dem Kantonsspital Aarau Arbeitgeber von über 4’500 Mitarbeitenden.

In Spitälern sind IT-Systeme von höchster Bedeutung und das Spital-Umfeld befindet sich im Wandel. Die Digitalisierung stellt Spitäler vor neue Herausforderungen. IT-Verantwortliche begegnen grossen Datenmengen, vielfältigen Integrationsanforderungen sowie mehrfachen Systemabhängigkeiten.

Seit geraumer Zeit greift das Kantonsspital Aarau im Bereich IT-Services auf Dienstleistungen von PIDAS zurück. Zu Beginn der partnerschaftlichen Zusammenarbeit vor ungefähr fünf Jahren stand das KSA vor der Herausforderung, in kurzer Zeit personelle Verstärkung im Service Desk zu erhalten. PIDAS konnte zeitnah IT-Fachkräfte zur Verfügung stellen und somit einen Grundstein für die Zusammenarbeit legen. Das Modell der Zusammenarbeit entwickelte sich mit der Zeit weiter, so dass sich die Verantwortlichen des Kantonsspitals Aarau im Jahr 2017 entschieden, ihren IT-Service Desk sowie den IT-Field Support an PIDAS auszulagern.

 

LÖSUNGSWEG

Dem KSA war es wichtig, eine Service-Lösung zu implementieren, bei der die Leistung vorwiegend in den eigenen Räumlichkeiten erbracht wird. PIDAS agiert als Single Point of Contact für IT-Anliegen, bei Dringlichkeiten erfasst ein Pikett die Anliegen auch in den Nachtstunden und am Wochenende. Um kurzfristige Spitzen von IT-Anliegen adäquat begegnen zu können, wurde ein Überlauf in andere PIDAS Service Desk Teams eingerichtet, was zu einer höheren Erreichbarkeit beiträgt.

Auch das PIDAS Dispatching Verfahren wurde eingeführt und trug dazu bei, dass Anliegen schneller und effizienter an die richtige Ansprechperson gelangen. Die IT-Infrastruktur eines Spitals ist komplex, da sie auf diversen Applikationen und Schnittstellen zu externen Partnern basiert: Im KSA werden über 1‘100 Applikationen und IT Dienste genutzt, welche es zu betreuen gilt. Auch ist die Sensibilität der Daten eines Spitals ein wichtiges Thema. Durch einen zentralen Service Desk sowie das neue Dispatching Verfahren wird sichergestellt, dass sowohl die Komplexität der täglichen Störungen bewältigt werden als auch die sichere Behandlung der sensiblen Daten und Systemzugriffe gewährleistet wird.

Mit PIDAS haben wir einen Partner, mit dem wir in unserem komplexen Spital-Umfeld Herausforderungen pragmatisch und direkt lösen können. Dadurch entsteht Vertrauen und Stabilität.

Thomas Laub
 Leiter IT-Service Management, Kantonsspital Aarau

 

DIE ERFOLGE

Durch die Übernahme des IT-Basis-Supports des Kantonsspitals Aarau durch PIDAS wird die interne IT-Organisation des Spitals, welche neben dem Servicemanagement aus dem Applikationsmanagement und Projektmanagement besteht, entlastet. Das KSA kann sich verstärkter auf seine Kernkompetenzen fokussieren. Dabei können sowohl Servicequalität als auch Anwenderzufriedenheit mit der Unterstützung von PIDAS gesteigert werden.

Zur optimalen Behandlung unserer Patientinnen und Patienten kann die Informatik nicht mehr weggedacht werden - PIDAS hilft dem KSA bei der Bereitstellung einer stabil funktionierenden IT.

Martin Schelshorn
Leiter Informatik, Kantonsspital Aarau

Durch CSI («Continuous Service Improvement») werden Verbesserungsmassnahmen im IT-Support konsequent erkannt, geprüft und implementiert. Das führt beispielsweise dazu, dass trotz der stetig weiter wachsenden Anforderungen die richtigen Massnahmen ergriffen werden, um die IT-Betriebsstabilität zu erhöhen und einen optimierten Kundenservice zu gewährleisten. 

Kantonsspital Aarau

Das Kantonsspital Aarau, kurz KSA, ist das grösste Spital des Kantons Aargau und neben den Universitätsspitälern eines der grössten Zentrumsspitäler der Schweiz.

 

IHRE ANSPRECHPERSONEN

MEHR CUSTOMER STORIES